Mittwoch, 29. August 2012

Rezension: Kerstin Gier - Die Braut sagt leider nein

Ein schwaches Buch von Kerstin Gier




Taschenbuch
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Verlag)
Seiten: 208
ISBN: 978-3404161591
Preis: 7,99 €
Erhältlich u.a. bei Amazon: http://amzn.to/N04BxW

Zum Inhalt: Elisabeth liebt Alex. Daher ist sie total happy als er ihr vorschlägt, zusammen zuziehen. Und noch glücklicher ist sie, als er sie fragt, ob sie seine Frau werden möchte. Hannah, Elisabeths Freundin, ist von alledem nicht so begeistert, da für sie alle Männer Schweine sind und sowieso alle fremdgehen. Aber nicht Alex! Da ist Elisabeth absolut sicher. Und obwohl Alex sie mit der Hochzeitsvorbereitungen und dem Hausbau alleine lässt, um sich seinem Projekt in Karlsruhe zu widmen, glaubt Elisabeth immernoch an ein Happy End... nur für wie lange? Und welche Rolle spielt die blonde, junge Praktikantin, die sich viel zu oft in Alexs Nähe aufhält?

Meine Meinung: Nachdem ich vor kurzem die Mütter-Mafia-Reihe von Kerstin Gier gelesen habe und von den Bücher wirklich begeistert war, habe ich mir mal wieder einen Roman von der Autorin gegönnt. Nur leider muss ich sagen, dass ich das Buch im Vergleich zu den anderen Büchern von Kerstin Gier nicht so gut fand. Irgendwie bin ich mit den Charakteren nicht so warm geworden. Es kamen meiner Meinung nach auf den ca. 200 Seiten auch zu viele Menschen vor, die man aufgrund der doch geringen Seitenzahl gar nicht richtig kennenlernen konnte. Daher waren (nicht nur) die Charaktere irgendwie oberflächlich. Dem Buch hat es meiner Meinung nach generell an Tiefe gefehlt. Klar, ist es "nur" ein Frauenroman, aber trotzdem habe ich das erwartet, besonders nachdem ich bereits einige Bücher von Kerstin Gier gelesen habe und bis jetzt immer zufrieden war. Auch war die Geschichte nicht immer logisch und teilweise unrealistisch, besonders was die Reaktionen der einzelnen Personen angehen.

Fazit: Kerstin Gier kann es besser. Daher nur eine 3-Sterne-Bewertung von mir.

Bewertung:
 
(3 von 5 Sterne)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen