Montag, 15. Oktober 2012

Rezension: Thilo Corzilius - Der Herr der Laternen

Eine himmlische Novelle


(Quelle: UlrichBurger-Verlag)
Taschenbuch
Verlag: UlrichBurger-Verlag
Seiten: 150
Preis: 7,50 €
Erhältlich u.a. bei Amazon (das Buch wird direkt vom Verlag geliefert): http://amzn.to/RuSwim

Zum Inhalt:
Eve scheint auf den ersten Blick eine ganz normale Frau zu sein. Doch schaut man hinter die Kulissen, bemerkt man, dass Eve etwas ganz besonderes ist. Diese Erfahrung hat auch Malcolm gemacht. Zunächst dachte er, Eve wäre wie alle anderen Frauen, die nur sein Geld und seinen Erfolg sehen und nicht ihn selbst. Doch als er mit Eve ins Gespräch kommt und sie richtig kennenlernt, wird alles anders. Langsam öffnet Malcolm sein Herz für Eve und erzählt ihr seine Geschichte - wie er zum glücklichsten Mann der Welt wurde. Doch so sehr Eve seine Gefühle erwidert, kann sie ihm ihr Geheimnis nicht verraten. Und plötzlich begeht Eve einen Fehler - und nichts ist mehr wie vorher...

Meine Meinung:
Wie ihr wohl bereits gemerkt habt, bin ich momentan im Novellen-Fieber - eine Novelle jagt die nächste :-) Hier möchte ich euch meine neuste Errungenschaft vorstellen. Man kann sagen, dass es sich wirklich um ein druckfrisches Buch handelt, da das Buch erst letzte Woche aus der Druckerei kam. Daher liegt die Vermutung nahe, dass die wenigsten von euch dieses Buch kennen werden. Also ich von meiner Seite aus, kann das Buch wirklich nur empfehlen. Es geht hauptsächlich um die Liebesgeschichte zwischen Eve und Malcolm - wie sich die Beiden kennenlernen, Gefühle für einander entwickeln... mehr möchte ich nicht verraten :-) 
Dieses Buch ist - auch wenn das Cover etwas dunkel gestaltet ist und wohl die Männer unter den Lesern anspricht - eher etwas für die Damenwelt. Außer natürlich der eine oder andere Herr möchte gerne eine kurze und schöne Liebesgeschichte lesen. Dann nur zu - greifen Sie zu! Ich bin ja ein Fan von Liebesromanen, besonders wenn sie noch etwas mit Fantasy gespickt sind (z.B. Lara Adrian, J.R. Ward etc.). Daher war dieses Buch wirklich das Richtige für mich. Es ist alles vertreten: Liebe, Fantasy und Herzschmerz. Ihr wollt wissen, ob es ein Happy End gibt?? Tja, dass kann ich euch leider nicht verraten. Da müsst ihr das Buch schon selbst lesen. Aber keine Angst, auf den 150 Seiten wird euch bestimmt nicht langweilig. Ich gehe eher davon aus, dass ihr ein wenig traurig sein werdet, wenn es vorbei ist. 
Der Schreibstil des Autors passt auch sehr gut zu der Geschichte. Es ist kein gewöhnlich 08/15 Schreibstil, so wie in irgendeinen x-beliebigen Roman, bei dem man später gar nicht mehr weiß, wer noch mal der Autor war. Ich gebe zu, dass ich mich am Anfang erst an den Schreibstil gewöhnen musste, was jedoch ziemlich schnell passiert ist. Ich kann gar nicht genau beschreiben, wie der Schreibstil ist. Vielleicht etwas tiefgründig und teilweise etwas nostalgisch. Was wirklich wie die Faust aufs Auge zu dieser Geschichte passt. Falls ihr nicht genau wisst was ich meine, dann müsst ihr dieses Buch lesen. Und falls ihr meine Beschreibung versteht, dann müsst ihr es erst recht lesen. So oder so, ihr werdet es nicht bereuen.

Zum Schluss möchte ich noch dem UlrichBurger-Verlag danken, der mir dieses Buch zum Rezensieren zur Verfügung gestellt hat.

Mein Fazit: Ein kleines, bezauberndes und kurzweiliges Buch!

Bewertung:
 
(4 von 5 Sterne)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen