Donnerstag, 16. Januar 2014

Rezension: Tereza Vanek - Die Rebellin von Shanghai

Eine spannende (Lese-)Reise in das China zu Beginn des 20. Jahrhunderts


 
 
gebunden
Verlag: Bookspot
Seiten: 680
ISBN: 9783937357812
Preis: € 17,95
Erhältlich u.a. bei Amazon: http://amzn.to/1cjIw4r
 
 
Zum Inhalt:
 
Die Geschichte beginnt in Shanghai im Jahre 1900: Die 17jährige Charlotte, die bis dato ein behütetes Leben geführt hat, muss feststellen, dass ihr aufgrund ihrer chinesischen Herkunft und trotz Adoption durch ihre europäische Mutter, nicht alle Türen in Shanghai offen stehen. Besonders ihre unglückliche Liebe zu einem englischen Offizier lässt die junge Frau in ein tiefes Loch fallen. Auch der überraschende Besuch von Elsa, einem Mädchen aus Hamburg, trägt nicht zur Gemütsbesserung von Charlotte bei. Und es dauert nicht lange bis Charlotte eine Entscheidung trifft: Sie will nach Peking reisen um ihre wahre Mutter kennenzulernen. Auch Elsa zieht es nach Peking, wo sie eine Anstellung im Gesandtschaftsviertel annehmen will. Beide Frauen gehen ihren Weg, ohne zu wissen, welche Gefahren auf sie in Peking warten. Denn der Aufstand der Boxer steht kurz bevor...
 
Meine Meinung:
 
Als Erstes möchte ich noch kurz darauf hinweisen, dass es nicht zwingend erforderlich ist, den Vorgänger "Das Geheimnis der Jaderinge" zu lesen, um dieses Buch zu verstehen, da die Geschichten unabhängig von einander sind. Es kommen zwar auch Charaktere aus dem ersten Band darin vor, aber nur als Nebenfiguren. Trotzdem kann ich euch den ersten Band nur empfehlen.
 
Bevor ich zum Inhalt des Buches komme, möchte ich kurz erwähnen, dass mir die Aufmachung des Schutzumschlages sehr gut gefällt. Die Farben sind richtig ansprechend und das Cover ist meiner Meinung nach auch nicht zu kitschig. Außerdem gefällt es mir, dass dieses Buch sowie der Vorgänger-Band (und andere Bücher aus der Edition Carat) farblich im Bücherregal so toll harmonieren. Ich finde es immer toll, wenn Bücher, die aus einer Reihe oder einer Edition stammen,  zueinander passen.
 
Beim Aufschlagen des Buch entdeckt man gleich im Buchdeckel eine übersichtliche Karte über das Gesandtschaftsviertel in Peking, welche im Verlauf der Geschichte wirklich recht hilfreich ist, wenn man sich ein wenig orientieren möchte.
Leider wurde ich am Anfang des Buches ein wenig demotiviert, als ich auf den ersten Seiten das doch recht umfangreiche Namensverzeichnis entdeckt habe. Ich habe ja immer Schwierigkeiten, mir im Verlauf eines Buches alle Namen zu merken. Und wenn man direkt am Anfang schon so viele Namen sieht, bekommt man schon ein wenig Panik. Aber ich kann euch beruhigen: Selbst ich als doch teilweise vergesslicher Leser bin mit den Namen recht gut klargekommen und habe wirklich selten in dem Namensverzeichnis gespickt. Auch der Umfang des Buch mit 680 Seiten entspricht nicht so ganz den Büchern, die ich in der Regel lese (die meisten sind dünner), aber auch dieser Umstand hat dem Lesevergnügen nicht geschadet. Einziger Minuspunkt diesbezüglich wäre vielleicht das Gewicht des Buches. Aber bei einem Hardcover mit so viel Seiten ist es wohl nicht anders möglich.
Beim ersten Teil war ich ja so begeistert vom Schreibstil der Autorin und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht.  Kaum hatte ich ein paar Seiten gelesen, war ich im Geiste direkt in Shanghai und hat alle Ereignisse miterlebt, wie wenn man direkt neben den Charakteren gestanden hätte. Alles war so toll geschildert, dass ich mir ohne lange zu überlegen, die Charaktere sowie die Umgebung vorstellen konnte. Die Autorin hat es mit den Erklärungen und Schilderungen auch nicht übertrieben, sondern - zumindest für mich - genau das richtige Maß gefunden. Ich mag es z.B. nicht, wenn über mehrere Seiten ein bestimmter Gegenstand beschrieben wird. Ich denke, dass es manchmal einfach besser ist, den Leser auch ein wenig seiner eigene Phantasie zu überlassen.
Auch mit den Charakteren, die die Autorin geschaffen hat, bin ich relativ schnell warm geworden. Natürlich hat man selbst seine persönlichen Favoriten oder auch Personen, die man nicht so leiden kann. Aber alle haben etwas gemeinsam: Man hat schon nach kurzer Zeit ein Bild des Charakters vor dem inneren Augen und "hört" ihn sprechen, so dass man wirklich eine Art Film im Kopf hat.
Die Geschichte enthält so ziemlich alles was, ein guter Roman braucht: Da ist von Liebe über Herzschmerz bis hin zu Hass und sogar Krieg alles vertreten. Die Geschichte ist stellenweise wirklich recht spannend geschrieben und weist doch den einen oder anderen Schockmoment auf, so dass man als Leser doch schon mal den einen oder anderen Fingernagel abgekaut hat.
Aber neben den fiktiven Elementen des Buches fand ich es auch recht interessant, mal etwas über das China Anfang des 20. Jahrhunderts zu lesen, denn bis dato hatte ich mich mit dieser Thematik noch nie beschäftigt. Man kann wirklich sagen, dass dieses Buch aus zwei wesentlichen Dingen besteht: einen interessanter und unterhaltsamer Roman sowie historischen Details, bei denen der Leser noch so einiges lernen kann. Was jetzt aber nicht bedeutet, dass ihr mit historischen Fakten zugeschmissen werdet. Die Informationen sind so gut in der Geschichte integriert, dass man eigentlich fast schon nebenbei etwas für seine Allgemeinbildung tut :-)
Mein Fazit:
Ein historischer Roman, dessen interessante Thematik zusätzlich mit einer tollen Geschichte bereichert wurde.
 
Bewertung:
(3 1/2 von 5 Sterne)

Dienstag, 14. Januar 2014

SuB-Zuwachs # 9

 
Auch wenn das Jahr 2014 schon ein paar Tage alt ist, möchte ich euch die letzten Neuzugänge des Jahres 2013 nicht vorenthalten. Neben den Weihnachtsgeschenke habe ich auch so das eine oder andere Buch geschenkt bekommen. Der SuB hat somit noch kurz vor Jahresende einen Satz nach oben gemacht ^^
Die ersten Neuzugänge im Jahr 2014 gibt es auch schon zu vermelden, aber die kommen dann in einem separaten Post. Jetzt erstmal die letzten Neuzugänge aus dem Jahr 2013:


(Quelle: Amazon)

Der Kelch von Anavrin: Das magische Siegel von Lara Adrian
E-Book
Verlag: Egmont LYX.digital
Seiten: 400
ASIN: B0088487SW
Preis: € 8,99
Erhältlich u.a. bei Amazon: http://amzn.to/1dtb0Pb

Dieses E-Book gab es im Dezember bei Amazon für günstige 3,99 EUR. Da ich die Bücher von Lara Adrian gerne lese, habe ich natürlich direkt zugeschnappt. Nur leider habe ich erst nach dem Herunterladen gesehen, dass es sich bei dem Buch um den 2. Band einer Reihe handelt. Hab mich zwar ein wenig geärgert, aber was soll`s. Muss ich mir halt irgendwann noch den ersten Band kaufen. Vielleicht gibt es den ja auch mal günstiger.

(Quelle: Amazon)

Die Rebellin von Shanghai von Tereza Vanek
gebunden
Verlag: Bookspot
Seiten: 680
ISBN: 9783937357812
Preis: € 17,95
Erhältlich u.a. bei Amazon: http://amzn.to/1cjIw4r

Dieses Buch habe bei leserunden.de gewonnen. Die Leserunde hat auch im Dezember begonnen und jetzt am Wochenende bin ich mit dem Buch fertig geworden. Eine Rezension folgt in den nächsten Tagen.
 
(Quelle: Amazon)


Keine Sau hat mich lieb von Franziska Weidinger
Taschenbuch
Verlag: Knaur TB
Seiten: 448
ISBN: 9783426513620
Preis: € 8,99
Erhältlich u.a. bei Amazon: http://amzn.to/1dtegu8

Dieses Buch haben ich von der lieben Maja (Blog: Echo die Kratze) geschenkt bekommen. Sie hat beim Verlag ein Buchpaket gewonnen, bei dem dieses Buch dabei war. Da es so gar nicht ihrem Lesegeschmack entspricht, hat sie netterweise direkt an mich gedacht und es mir geschenkt. Jetzt hoffe ich nur, dass es mir gefällt ^^


(Quelle: Amazon)
Frauen und Bücher: Eine Leidenschaft mit Folgen von Stefan Bollmann
gebunden
Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt
Seiten: 448
ISBN: 9783421045614
Preis: € 22,99
Erhältlich u.a. bei Amazon: http://amzn.to/1hnoWJT

Dieses Buch ist direkt nach seinem Erscheinen auf meinen Wunschzettel gewandert und ich wollte es unbedingt haben. Ich habe ja gehofft, dass ich es von meinem Freund zu Weihnachten geschenkt bekommen. Und so war es dann auch!! Ich habe mich riesig gefreut. Gestern habe ich mit dem Buch angefangen und bin wirklich gespannt, wie es mir gefällt.


(Quelle: Amazon)

Die Liebe deines Lebens von Cecelia Ahern
gebunden
Verlag: FISCHER Krüger
Seiten: 384
ISBN: 9783810501516
Preis: € 16,99
Erhältlich u.a. bei Amazon: http://amzn.to/1gFQrgR

Da die Bücher von Cecelia Ahern meistens immer am Ende des Jahres erscheinen, ist es bei uns schon zur Tradition geworden, dass ich mir zu Weihnachten von meiner Mama immer das neue Buch der Autorin wünsche. Und jedes Jahr wird mein Wunsch erfüllt!
 
 
Was sagt ihr zu meinen Neuzugängen? Ist ein Buch dabei, was ich unbedingt bald lesen sollte? Dann immer her mit euren Tipps. Ich freue mich über jedes Kommentar.




Sonntag, 5. Januar 2014

[Fazit] Aktion: Rettet das Sparschwein



Meine "Rettet das Sparschwein"-Aktion ist bereits seit ein paar Tagen zu Ende und ich möchte euch den Endstand natürlich nicht vorenthalten. Hier seht ihr meine Ausgaben und Einnahme in den Monaten September bis Dezember:

Ausgaben           Einnahmen
Im September:                                      3,99 €
Im Oktober:                                           8,95 €                        8,50 €
Im November:                                     11,44 €                        9,80 €
Im Dezember:                                     28,96 €
------------------------------------------------------------------------------------------
Insgesamt:                                                       - 31,05 €


Insgesamt habe ich somit 31,05 € für Bücher in vier Monaten ausgegeben. Für meine Verhältnisse ein ziemlich gutes Ergebnis, auch wenn der Dezember im Vergleich zu den anderen ein ziemlich schlechter Monat war.
 
Mein Fazit:
Es war ein wirklich interessanter Versuch, über einen gewissen Zeitraum so wenig wie möglich für Bücher auszugeben. Aber ich habe gemerkt, dass ich für so was einfach nicht gemacht bin, da mein Durchhaltevermögen doch nicht das beste ist - wie man ja am Dezember sehen kann. Und über die ersten Tage im Januar will ich gar nicht sprechen. Nur soviel: Ich habe einiges nachgeholt. Was ja so gar nicht Sinn und Zweck dieses Vorhabens war. Daher bewundere ich alle, die bei Buchkaufverboten o.ä. durchhalten. Hut ab davor! Ich werde so etwas definitiv nie schaffen. Für mich gehört es zu meinem Hobby einfach dazu, Bücher zu kaufen. Es ist einfach ein tolles Gefühl, was ich nicht missen möchte. Ich denke mal, dass es für mich möglich ist, ein, zwei Monate nur ein Buch zu kaufen. Aber mehr ist nicht drin. Trotzdem bin ich froh, dass ich das Ganze mal ausprobiert habe.