Samstag, 31. Januar 2015

Lesestatistik Januar 2015

 
Neues Jahr, neues Glück. Ich habe mir - wie bestimmt viele von euch - für dieses Jahr vorgenommen, meinen SuB zu minimieren. Und was soll ich sagen, der Januar war schon einmal ein sehr guter Anfang dafür. Ich habe es geschafft, sage und schreibe acht (!!) Bücher zu lesen, mein absolutes Traumziel. Gut, ein Buch war ein ReRead, so dass dadurch mein SuB nur um sieben Bücher minimiert wurde, aber dafür habe ich noch ein weiteres Buch aussortiert. Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, hatte ich im Januar nur drei Neuzugänge, von denen zwei schon gelesen wurden und eins derzeit in Arbeit ist. Besser kann das neue Jahr doch gar nicht starten! Somit habe ich jetzt noch 328 Bücher auf meinem SuB und die Motivation, diese Bücher auch bald zu lesen, ist momentan wirklich enorm hoch. So kann es weiter gehen.
 
Hier aber nun meine Lesestatistik für den Januar:
 
1.
Limbi: Der Weg zum Glück führt durchs Gehirn von Werner Tiki Küstenmacher (383 S.)
Bewertung: 4 von 5 Sterne
Rezension folgt
Mit diesem doch sehr motivierenden Buch bin ich in das neue Lesejahr gestartet. Vielleicht habe ich es ihm auch zu verdanken, dass ich momentan so motiviert bin. Ich bin ja ein großer Fan von "Simplify your life" von Werner Tiki Küstenmacher und habe daher sein neues Buch regelrecht verschlungen. Und es ist wirklich wieder gut geworden. Ich denke, so ab und zu werde ich das eine oder andere Kapital nochmal lesen, um vielleicht gewisse Anregungen und Ideen noch umzusetzen.
 
2.
Sternschanze von Ildikó von Kürthy (352 S.)
Bewertung: 3 1/2 von 5 Sterne
Dieses Buch war die Überraschung des Monats für mich, denn eigentlich war ich bisher nicht wirklich ein Fan der Autorin. Aber dieses Buch hat meine Meinung ein wenig geändert. Mehr erfahrt ihr dazu in meiner Rezension.
 
3.
Das Gespenst von Canterville von Oscar Wilde (111 S.)
Bewertung: 3 1/2 von 5 Sterne
Rezension folgt
Dieses kleine Büchlein enthält neben der Geschichte "Das Gespenst von Canterville" noch drei weitere Kurzgeschichten. Die Geschichten hatte wirklich etwas märchenhaftes und waren richtig gut. Je nachdem wie alt Kinder sind, kann man die eine oder andere Geschichte auch gut zum Vorlesen nutzen.
 
4:
Fuck the Möhrchen: Ein Baby packt aus von Barbara Ruscher (267 S.)
Bewertung: 4 von 5 Sterne
Rezension folgt
Im Januar habe ich schon mein erstes Must-Read-Buch aus meiner Liste gelesen und es war wirklich unterhaltsam. Ich habe selten bei einem Buch so viel gelacht wie bei diesem, was wohl daran lag, dass die Geschichte aus der Sicht eines neugeborenen Baby erzählt wurde und diese Sichtweise teilweise wirklich zum Schießen ist.
 
5.
Perfect Passion - Verführerisch von Jessica Clare (352 S.)
Bewertung: 4 1/2 von 5 Sterne
Der zweite Teil der Perfect-Passion-Reihe. Was soll ich sagen? Ich denke meine Bewertung sagt alles. Der zweite Band konnte mich genauso überzeugen wie der erste. Ich habe das Buch regelrecht inhaliert. Jetzt muss ich aber bis zum Mai warten, bis der dritte Band erscheint (zum Glück habe ich noch ein paar Bücher auf dem SuB:-))
 
6.
Die Herzentflammte von Eve Edwards (384 S.)
Bewertung: 3 von 5 Sterne
Hier handelt es sich um den Nachfolgerband zu "Die Sehnsuchtsvolle", der mich aber leider nicht so ganz überzeugen konnte wie der erste Band. Die Geschichte hat mich nicht so berührt, wie bei "Die Sehnsuchtsvolle", was aber nicht heißen soll, dass das Buch schlecht war.
 
7.
Wie angelt man sich einen Vampir? von Kerrelyn Sparks (464 S.) [ReRead]
Bewertung: 4 von 5 Sterne
Rezension folgt
Dieses Buch habe ich zum zweiten Mal gelesen. Ich habe von der Reihe insgesamt vier Bände auf dem SuB und bin bisher über den ersten Teil nie hinausgekommen, obwohl mir dieser richtig gut gefallen hat. Damit ich mit der Reihe mal vorwärts komme, habe ich den ersten Band nochmal gelesen, da ich denn Inhalt leider wieder vergessen hatte, und will versuchen, jeden Monat einen Band von meinem SuB zu lesen. Dann entscheide ich mich, wie es mit der Reihe weitergeht.
 
8.
Im Netz der Leidenschaft von Heather Graham (316 S.)
Bewertung: 3 von 5 Sterne
Rezension folgt
Das letzte Buch in diesem Monat war leider auch das Buch, was mir am wenigsten gefallen hat. Die Geschichte war nichts neues - ich habe schon das eine oder andere Buch mit einer ähnlichen Thematik bzw. Idee gelesen. Und außerdem hat mir der Schreibstil nicht gefallen. Mir kamen die Sätze irgendwie ein wenig abgehackt vor. Zum Glück war das Buch nicht so dick, so dass ich schnell damit durch war.
 
-------------------------------------------------------------------------
Anzahl Bücher: 8
Gesamtseitenzahl: 2.629
Durchschnitt: gelesene Seiten pro Tag: 85 (Stand: 31.01.2015)
 
 
Abgebrochene Bücher:
 
Feuer und Stein von Diana Gabaldon (798 S.)
Dieses Buch hatte ich bereits im Dezember angefangen und es war leider auch ein wenig an meiner Leseflaute im letzten Monat schuld. Ich kann nicht genau sagen, woran es lag. Irgendwie hat mir die ganze Art des Buches nicht zugesagt. Ich hatte so gar keine Lust weiterzulesen. Und der Gedanke daran, dass die Reihe momentan wohl schon aus acht Teilen besteht, hat mich noch weniger motiviert. Daher war es für mich das einzig Logische dieses Buch abzubrechen. Ich habe es dann auch direkt aussortiert, weil ich nicht glaube, dass ich es in den nächsten Jahren noch lesen werde.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen