Sonntag, 29. Mai 2016

[Bücher und ihre Schöpfer] Interview mit der Autorin An Lin

 
An Lin, Hamburg
(Quelle: http://an-lin.webnode.com/)

Heute möchte ich euch eine wirklich sympathische Autorin vorstellen, die bereit war, sich von mir ein paar Löcher in den Bauch fragen zu lassen. Die Rede ist von An Lin. Sie hat bereits vier Romane veröffentlicht und es ist noch lange nicht Schluss. Auf ihrem Blog beschreibt sie ihr Leben als "das perfekte Bücher-Doppelleben". Was ich nur bestätigen kann, denn neben ihrer Leidenschaft fürs Schreiben konnte sie sich auch hauptberuflich einen großen Traum erfüllen: Nach einer Ausbildung zur Mediengestalterin und einem Studium der Literaturwissenschaft arbeitet An Lin heute in einem Verlag! (Da kann man schon ein wenig neidisch werden). Auch in ihrem Freizeit sind Bücher nicht weg zu denken, denn sie greift sich gerne mal eins der über 500 Mangas aus ihrem Bücherregal. Wie ihr sehen könnt, dreht sich so einiges in An Lins Leben um Bücher.
 
Damit ihr die Autorin ein weniger besser kennenlernen könnt, habe ich mit ihr ein kleines Interview geführt, was ich euch nicht vorenthalten will.


1. Wie lange schreibst du schon?
 
Ich schreibe seit der Grundschule an eigenen Geschichten. In der vierten Klasse habe ich mein erstes Magazin herausgebracht - mit der Hilfe meiner Eltern natürlich. 2006 habe ich das erste Mal offiziell veröffentlicht.


An Lin, Stuttgart
(Quelle: http://an-lin.webnode.com/)
2. Woher kommt deine Leidenschaft fürs Schreiben?
 
Eine gute Frage. Diese Leidenschaft hat mich sofort gepackt, als wir im Deutschunterricht die ersten eigenen Kurzgeschichten schreiben sollten. Seitdem lässt sie mich nicht mehr los. Schreiben ist ein unglaublich simples und doch so wirksames Ventil für die eigenen Gefühle und Erlebnisse.

3. Hast du ein Lieblingsort, an dem du schreibst?
 

Mein Arbeitszimmer oder aber der Balkon davor - je nach Wetter.

4. Du hast gerade wieder ein neues Buch veröffentlicht. Kannst du vielleicht kurz erzählen, um was es darin geht?

"Geliebter Samurai" ist der erste Band der Trilogie rund um das Traumpaar Yuna und Yoshi. Yuna und Yoshi waren schon im 12. Jahrhundert ungeheuerlich ineinander verliebt. Doch weil Yuna die kaiserliche Prinzessin und Yoshi ein bedeutender Samurai war, konnten sie sich nur heimlich lieben und mussten sich schließlich trennen. In unserer Zeit werden sie für eine zweite Chance wiedergeboren. Aber als endlich erste Erinnerungen zu ihnen zurückkehren, ist Yuna eine 29-jährige Geschäftsfrau und Yoshi ein 17-jähriger Schulschwänzer, der ständig Computerspiele zockt. Außerdem kehren ihre Erinnerungen deswegen zu ihnen zurück, weil sie eine weitere, unbekannte Reinkarnation bedroht. Die beiden können es zunächst gar nicht glauben, wer sie einst gewesen sind. Obendrein befinden sie sich in unterschiedlichen Lebensabschnitten und passen charakterlich eigentlich überhaupt nicht mehr zusammen... Es wird also spannend!

5. Das Thema Japan kommt immer wieder in deinen Büchern vor. Woher kommt diese Begeisterung dafür?
 
Seit dem Boom in den 90ern bin ich großer Anime- und Manga-Fan. Als Jugendliche bin ich gerne in diese exotischen Geschichten geflüchtet. Aber auch als Autorin fand ich sie schnell interessant, denn der japanische Erzählstil ist besonders und gefällt mir sehr. Irgendwann fing ich an, mich auch mit anderen Aspekten der japanischen Kultur zu beschäftigen. Ich besuchte Sprachkurse, tauschte mich mit Tandempartnern aus, schrieb meine Bachelorarbeit über Japan und bereiste das Land. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis mein Interesse für Japan und meine Leidenschaft fürs Schreiben aufeinandertreffen würden. Während meiner Reise von Fukuoka bis ganz nach Tokio entstand der erste Roman: "Liebe und Zorn - Im Bann der Shinto-Götter". Davor habe ich unter einem anderen Künstlernamen für Carlsen Manga und andere Verlage geschrieben.
 
6. Gibt es schon ein neues Werk, an dem du arbeitest?

Ja, nicht nur eines! Ich arbeite an mehreren Romanen und möchte noch viele Geschichten erzählen. Demnächst erscheint "Liebe und Tod", der dritte Teil der Shinto-Reihe. Aber auch mit Verlagen bin ich derzeit im Gespräch.

7. Chaotisch oder strukturiert: Wie entstehen bei dir Geschichten?

Komischerweise ist das sehr unterschiedlich. Das variiert von Projekt zu Projekt. Mal brauche ich eine 40-seitige Arbeitsmappe und plane alles durch, und mal schreibe ich einfach drauf los und überrasche mich selbst.
 
8. Einmal durch die rosarote Brille schauen: Wie stellst du dir deine Zukunft als Autorin vor?

Ich habe das Glück, mich den ganzen Tag mit Büchern beschäftigen zu dürfen. Ich arbeite in einem Verlag, studiere Literatur und schreibe meine Romane - früher habe ich auch noch beruflich rezensiert und lektoriert. Dieses Bücher-Doppelleben (oder Dreifachleben?) macht mich glücklich. Aber so langsam freue ich mich auch darauf, das Studium zu beenden und mich "nur" noch auf die Verlagsarbeit und meine Romane zu konzentrieren. Im Verlag arbeite ich genauso gerne wie zu Hause an meinen Geschichten. Mich interessieren viele Prozesse der Buchproduktion. Für die Zukunft wünsche ich mir also meinen baldigen Masterabschluss. :-D Was speziell mein Leben als Autorin angeht, wünsche ich mir eine wachsende Fanbase, so dass ich immer ein paar Leser habe, die ein neues Werk auf jeden Fall lesen und mir Feedback geben, anhand dessen ich mich weiter verbessern kann. Ich denke, als Autor kann man sich sein ganzes Leben lang weiterentwickeln.

An Lin, Hamburg
(Quelle: http://an-lin.webnode.com/)

 Hier noch ein paar Eckdaten zu dem neusten Werk von An Lin:


(Quelle: Amazon)
Erhältlich als Ebook oder Taschenbuch
Seiten: 277
Preis: € 2,99 (E-Book)/€ 9,99 (Taschenbuch)
Erhältlich u.a. bei Amazon: Geliebter Samurai (Yuna und Yoshi 1)


Vielen Dank an An Lin für das nette Interview!! Wenn ihr noch mehr über die Autorin erfahren wollt, schaut doch einfach mal auf ihrer Webseite vorbei: http://an-lin.webnode.com/

Sonntag, 22. Mai 2016

SuB-Zuwachs # 3/2016


Auch wenn ich in letzter Zeit leider nur selten zum Lesen komme, hindert es mich nicht daran, das eine oder andere Buch bei mir einziehen zu lassen. Bei gerade mal mehr als 300 Büchern auf dem SuB kann ganz schnell mal der Notstand ausbrechen. Und das muss verhindert werden! ;-) Am liebsten würde ich alle Bücher, die ich euch nun vorstelle, direkt lesen, denn sie interessieren mich alle. Eins habe ich bereits gelesen und ich hoffe, die vier weiteren folgen bald.

Kommen wir aber nun zu meinen Neuzugängen:


(Quelle: Amazon)
Liebe auf den ersten Klick von Emma Garcia
Taschenbuch
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Seiten: 480
ISBN: 9783442382880
Preis: € 8,99
Erhältlich u.a. bei Amazon: Liebe auf den ersten Klick

Dieses Buch habe ich mir auf Tauschgnom ertauscht. Ich bin ja ein Fan von Liebes- und Chick-Lit-Romanen. Deshalb hatte ich dieses Buch schon länger auf meiner Wunschliste stehen. Jetzt hoffe ich natürlich, dass mir das Buch richtig gut gefällt.


(Quelle: Amazon)
Vom Ende einer Geschichte von Julian Barnes
Taschenbuch
Verlag: btb Verlag
Seiten: 192
ISBN:9783442745470
Preis: € 8,99
Erhältlich u.a. bei Amazon: Vom Ende einer Geschichte

Neben den unterhaltsamen Romanen lese ich aber auch immer mal wieder gerne tiefgründige Literatur. Deswegen durfte auch dieses Buch bei mir einziehen. Es hört sich wirklich interessant an und wer weiß - vielleicht lernt man mit dieses Buch nochmal was fürs eigene Leben.


(Quelle: Amazon)
Die dritte Sünde von Eva-Ruth Landys
E-Book
Verlag: Edition Carat
Seiten: 576
ASIN: B009NZP8D2
Preis: € 2,99
Erhältlich u.a. bei Amazon: Die dritte Sünde (EDITION CARAT)

Nachdem mir "Pflicht und Verlangen" von Eva-Ruth Landys so gut gefallen hat, ist dieses Buch auf meinem Wunschzettel gelandet. Seit geraumer Zeit kostet das E-Book nur noch € 2,99 - da musste ich natürlich zu schlagen und mir das Buch runterladen. Wer an diesem Buch auch Interesse hat, dem würde ich raten, das E-Book schnell herunterzuladen, denn ich weiß nicht, wie lange der Preis so niedrig bleibt.
 

(Quelle: Amazon)
Das geheime Leben der Bücher von Régis de Sá Moreira
Verlag: Knaur TB
Seiten: 176
ISBN: 9783426635995
Erhältlich u.a. bei Amazon (von Drittanbietern): Das geheime Leben der Bücher

Wie vielleicht manche von euch schon wissen, ist "84, Charing Cross Road" von Helene Hanff eins meiner Lieblingsbücher. Seit ich dieses Buch gelesen habe, bin ich auf der Suche nach ähnlichen Büchern, aber bisher konnte mich noch keins genauso begeistern wie mein Lieblingsbuch. Jetzt bin ich mal gespannt, ob ich mit diesem Buch vielleicht eine gleichwertige Geschichte entdeckt habe.
 

(Quelle: Amazon)
Verdammt! Ich bin ein Buch!!! von  Hannes Hörndler
Verlag: Leselaus-Verlag
Seiten: 128
ISBN: 9783950287943
Erhältlich u.a. bei Amazon (von Drittanbietern): Verdammt! Ich bin ein Buch!!!

Ab und zu lese ich ja auch mal Kinder- und Jugendbücher. Dieses Buch hat mich interessiert, da es Kinder dazu animieren soll, mehr zu lesen. Ich habe es auch direkt, nachdem ich es gekauft hatte, gelesen. Also ich als Erwachsener kann mir nicht vorstellen, dass das Buch wirklich Kinder dazu animieren kann, mehr zu lesen. Ich fand es teilweise sogar ein wenig langweilig. Aber vielleicht muss man das ganze wirklich aus der Sicht eines Kindes sehen, um es richtig zu bewerten. Ich fand es auf jeden Fall nicht so toll.
 
 
Was sagt ihr zu meinen Neuzugängen? Kennt ihr bereits eines der Bücher und könnt es mir wärmstens empfehlen? Dann immer her mit euren Tipps! Ich freue mich über jedes Kommentar.


Freitag, 13. Mai 2016

[News] Blog-Talk No. 16


Ich wollte mich mal wieder kurz bei euch melden. In letzter Zeit war es ja wieder sehr ruhig auf meinem Blog. Mich hat eine kleine Leseflaute gepaart mit einem schlechten Zeitmanagement aufgrund zu vieler Aktivitäten davon abgehalten, zu lesen oder zu posten. Wobei ich aber die Hoffnung habe, dass so langsam meine Leselust wieder zurück kommt. Leider habe ich aber noch keine Lösung für das Zeitproblem gefunden. Momentan sind wir aufgrund des teilweise doch guten Wetter oft im Garten und werkeln dort ein bisschen. Was wirklich eine neue Erfahrung für uns ist, denn vorher hatten wir weder einen Balkon, geschweige denn einen Garten. Da muss jetzt vieles ausprobiert und Ideen umgesetzt werden. Wobei uns schon bewusst ist, dass nicht alles von heute auf morgen geht. Aber man beschäftigt sich jetzt mehr mit dem Thema, z.B. verbringt man seine Freizeit in Garten-Centern, liest einschlägige Lektüre und unterhält sich viel mit Hobby-Gärtnern. Das nimmt natürlich viel Zeit in Anspruch. Aber es macht auch soviel Spaß!! Ich freue mich auf jeden Fall schon drauf, im Sommer draußen lesen zu können.
 
Neben dem Garten gibt es immer noch einige Renovierungsarbeiten im Haus (das wird wohl nie enden). Wobei auch hier einige Fortschritte zu sehen sind, aber fertig sind wir noch lange nicht. Ich habe schon von mehreren Seiten gehört, dass sowas nie endet. *seufz* Aber auch hier geht natürlich viel Zeit verloren, aber das ist es mir wert, denn ich will ja irgendwann mal ein fertiges Zuhause. Das sind eben alles Dinge, die momentan Vorrang habe vor dem Lesen. Ich denke mal, dass kann man aber nachvollziehen. Wie ihr sehen könnt, gibt es derzeit mehrere Baustellen auf einmal.
 
Mein SuB wird dadurch natürlich auch nicht kleiner. Diesen Monat habe ich schon vier Neuzugänge zu vermelden und noch kein Buch beendet. Es sind jetzt zwar keine dicken Wälzer, die eingezogen sind, aber Buch ist Buch. Vielleicht schaffe ich es ja in den nächsten Tagen zumindest "Die Flüsse von London" zu beenden. Da habe ich nur noch ca. 230 Seiten. An Pfingsten werden ja auch wieder der eine oder andere Lesemarathon veranstaltet, aber diesmal werde ich wohl nicht mit machen. Ich habe bei meinem letzten Lesemarathon gemerkt, dass mir momentan einfach die Ruhe und Beständigkeit für sowas fehlt. Wenn es die Garten- und Renovierungsarbeiten (neben dem alltäglichen Kram wie Haushalt) zu lassen, werde ich lesen. Wenn nicht, ist auch nicht schlimm. Habt ihr euch etwas für die nächsten Tage vorgenommen? Vielleicht den ein oder anderen Lesemarathon? Oder gibt es einen Kurzurlaub bei euch? Immer her mit euren Kommentaren.

Sonntag, 1. Mai 2016

Lesestatistik April 2016


Der April hat ja lesetechnisch wirklich gut gestartet - was wahrscheinlich auch ein wenig an meinem XXL-Lesemarathon lag. Die Lesebegeisterung ist aber leider im Laufe des Monats immer wenig geworden, so dass ich gerade einmal zwei gelesene Bücher zu vermelden habe. Schon ein bisschen wenig. Ein weiteres Buch habe ich noch abgebrochen, da es mir leider so gar nicht zugesagt hat. Dazu gleich mehr.
Irgendwie ist neben der Leselust auch die Bloggerlust ein wenig abhanden gekommen. Keine Ahnung woran das lag. Ich habe so viele tolle Bücher, die ich unbedingt lesen möchte, aber sobald ich zu einem Buch greife, ist die Lust wieder verflogen. Ich hoffe, der Mai wird wieder ein besserer Monat. Drückt mir die Daumen.
 
Kommen wir aber nun zu meinen gelesenen Büchern:
 
1.
Stille Rache von Laura Landon (397 S.) [E-Book]
Bewertung: 4 von 5 Sterne
Rezension folgt
Dieses Buch konnte mich wirklich überzeugen. Die elektronischen Seiten flogen nur so dahin und ich konnte meinen Ebook-Reader gar nicht mehr aus der Hand legen. Wie ihr sehen könnt, hat mich auch das zweite Buch der Autorin wieder überzeugt. Mal schauen, ob ich von Laura Landon nicht noch ein Buch finde, was mich anspricht.

2.
Legenden aus Gwindtera - Der vierte Wunsch von Sabine Osman (260 S.) [E-Book]
Bewertung: 3 von 5 Sterne
Rezension folgt
Dieses E-Book habe ich mir mal gekauft, weil ich die Autorin kenne und auch mal etwas von ihr lesen wollte. Nur leider ist der Funke nicht ganz übergesprungen. Die Thematik war nicht so meins und die Geschichte war auch ein wenig lasch erzählt. Zwar gab es zum Ende des Buches schon ein doch recht spannendes Ende, jedoch konnte auch dieses nicht mehr viel raus reißen. Schade!
-------------------------------------------------------------------------
Anzahl Bücher: 2
Gesamtseitenzahl: 657
Durchschnitt: gelesene Seiten pro Tag: 22 (Stand: 30.04.2016)
 
 
Abgebrochene Bücher:
1.
Das Buch ohne Namen von Anonymus (447 S.)
Diesen Monat habe ich mal wieder ein abgebrochenes Buch zu vermelden. Wer meinen XXL-Lesemarathon verfolgt hat, konnte da schon lesen, dass mir das Buch nicht so wirklich zusagt. Ich habe es bis auf Seite 140 geschafft, aber dann hatte ich so gar keine Lust mehr auf das Buch. Die Idee und die Umsetzung des Buches spricht mich leider so gar nicht an. Und da ich einfach der Meinung bin, dass es nichts bringt, mich da durch zu quälen, habe ich das Buch abgebrochen.