Sonntag, 10. Juni 2018

Rezension: Lucy Score - Mr. Fixer Upper: Bauplan für die Liebe

Gute Story mit kleinen Startschwierigkeiten


E-Book
Verlag: Forever
Seiten: 408
Preis: € 4,99
 
 
Zum Inhalt:
 
Paige und Gannon können nicht miteinander aber auch nicht ohneeinander, denn sie arbeiten bei der gleichen Reality-Renovierungsshow. Sie hinter der Kamera als Aufnahmeleiterin und er vor der Kamera als TV-Star - und beide haben einen ziemlichen Dickkopf, was die Umsetzung der Show angeht. Da bleibt es natürlich nicht aus, dass auch mal die Funken fliegen. Doch was zunächst nach purer Abneigung aussieht, entwickelt sich plötzlich zu etwas ganz anderem...
 
 
Meine Meinung:
 
Dieses Buch ist eigentlich von der Story her genau das richtige für mich: Ich mag Renovierungssendungen und lese gerne Liebesromane. Somit war auch relativ schnell klar, dass ich dieses Buch lesen muss.
 
Leider hatte ich gleich zu Beginn des Buches Schwierigkeiten in die Story reinzukommen, was zum größten Teil an dem Schreibstil lag. Manche Satzstellungen waren für mich so ungewöhnlich, dass ich jedes Mal in meinem Lesefluss gestört wurde, weil ich den Satz nochmal lesen musste, um ihn zu verstehen. Dies kam leider zu Beginn des Buches mehrfach vor, woraufhin ich natürlich die Befürchtung hatte, dass sich das durch das ganze Buch ziehen wird. Zum Glück war es nicht so, was mich positiv überrascht hat. Zum Ende hin kam es gar nicht mehr vor, was bei mir jetzt die Frage aufwirft, ob es an dem Schreibstil der Autorin lag oder an der Übersetzung.
 
Die Charaktere des Buches waren mir alle sympathisch, allen voran natürlich Paige und Gannon. An Paige hat mir gut gefallen, dass sie auf eigenen Beinen steht und nicht schmachten hinter einem Kerl herläuft. Manchmal ist sie auch etwas stur und steht sich damit selbst ein wenig im Weg, aber Paige merkt auch, wenn sie einen Fehler gemacht hat. Gannon ist auf der einen Art das typische Alpha-Männchen, kann aber auch seine gefühlvolle Seite zeigen. Beide haben einen ziemlichen Dickkopf, was natürlich auch zu einer oder anderen Auseinandersetzung im Buch führt. Auch die Nebenrollen hat die Autorin wirklich gut besetzt, z.B. Gannons Schwester Cat oder Paiges Mutter. Auch wenn sie nicht oft oder lange auftauchen, reichen die kurzen Beschreibungen aus, um zu wissen wie der Charakter tickt und welche Art Mensch er ist. Sowas gefällt mir, da ich mich nicht gerne an langen Beschreibungen aufhalte.
 
Die Story Drumherum hat mir gut gefallen, auch weil ernstere Themen in dem Buch angesprochen werden, wie z.B. Diskriminierung von Frauen in der TV-Branche. Natürlich ist es schön, einen tollen Liebesroman zu lesen, bei dem alles Friede-Freude-Eierkuchen ist. Aber mal ganz ehrlich - so ist das Leben nicht! Da finde ich es gar nicht verkehrt, wenn die Autorin auch ernstere Themen in einen Liebesroman mit aufnimmt. Ich finde sowas auch nicht schlecht für die Story, weil so ein wenig Abwechslung gegeben ist.
 
 
Mein Fazit:
 
Ein Liebesroman mit Startschwierigkeiten, die aber schnell verflogen sind. Sympathische Charaktere + nette Story = Gute Unterhaltung
 
 
Vielen Dank an Netgalley und dem Forever-Verlag, die mir dieses Buch zum Rezensieren zur Verfügung gestellt haben.
 
Bewertung:
 
(3 1/2 von 5 Sterne)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://kristin84.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)