Mittwoch, 6. Juni 2018

Rezension: Nikolas Stoltz - DREAM ON - Marionetten

Ein guter 2. Teil

(Quelle: Nikolas Stoltz)


E-Book
Verlag: FeuerWerke Verlag
Seiten: 340
Preis: € 2,99

 
Zum Inhalt:

Das packende Abenteuer von Nick Quentin und Lena Delago geht in die zweite Runde. Während Lena ein Attentat auf Senator Howard Jackson aus unerklärlichen Gründen nicht verhindern kann, versucht Nick Quentin bei DREAM ON wieder Fuß zu fassen. Doch schon bald merken die beiden, dass ihr letztes Abenteuer noch nicht zu Ende ist. Doch wie hängt alles zusammen? Was planen ihre Gegner? Und können Nick und Lena sie noch rechtzeitig aufhalten?
 
 
Meine Meinung:
 
Gleich vorneweg: Hier handelt es sich um die Fortsetzung von "DREAM ON - Tödliche Träume" und auch wenn zu Beginn des Buches kurz geschildert wird, was im ersten Band passiert, halte ich es für ratsam, vorher den ersten Teil zu lesen, damit man auch wirklich alle Zusammenhänge versteht. (Meine Rezension zum ersten Teil findet ihr übrigens hier). Auch werden nicht alle Charaktere nochmal ausführlich "vorgestellt", was für mich als Leser des ersten Bandes ganz angenehm ist, weil sich nicht zu viel wiederholt. Für andere, die den ersten Band nicht kennen, kann da vielleicht die eine oder andere Information fehlen. Kurz um, wenn ihr dieses Buch lesen wollt, holt euch vorher den ersten Band. Ihr werdet auch nicht enttäuscht :-)
 
Im zweiten Teil trifft man auf so ziemliche alle Charaktere aus dem ersten Band, allen voran natürlich Nick Quentin und Lena Delago. Auch wenn zu Beginn des Buches beide versuchen, nach den Ereignissen aus Band 1 wieder im normalen Alltag Fuß zu fassen, merken sie doch recht schnell, dass das leichter gesagt als getan ist. Natürlich weiß der werte Leser des Vorgängerbandes, dass noch so einige Fragen offen sind und nicht alle Probleme und Hintermänner beseitigt wurden. Und genau diese offenen Fragen geht der Autor in diesem Buch an, aber nicht ohne eine ziemlich gute Geschichte Drumherum zu stricken.
 
Ich muss zugeben, dass ich am Anfang das Gefühl hatte, die Story schwächelt ein wenig, was vielleicht auch daran lag, dass das Besondere, die geschaffene Traumwelt von DREAM ON für mich als Leser nichts Neues mehr war. Was eben im ersten Band zusätzlich zu der Geschichte begeistern konnte, war hier eben schon bekannt. Also musste der Autor mich alleine mit der Geschichte überzeugen. Auch wenn die Story mit dem Attentat eigentlich gut gestartet ist, kam sie nicht wirklich von der Stelle. Irgendwie hatte ich das Gefühl, der Autor hatte am Anfang mit angezogenen Handbremse geschrieben. Zum Glück hat es er ungefähr nach einem Drittel des Buches gemerkt und hat dann richtig losgelegt. Ab da hat die Geschichte dann richtig Fahrt aufgenommen und ich konnte das Buch dann nicht mehr aus der Hand legen, so dass es nach zwei Tagen auch schon beendet war.
 
In meiner Rezension zum ersten Band habe ich ja bemängelt, dass ich mit dem Charakter von Nick Quentin nicht so warm geworden bin, dafür aber mit Lena Delago. Diesmal war es eher ausgeglichen, was vielleicht auch daran liegt, dass mir beide schon bekannt sind und man niemanden neu kennenlernen musste. Die weitere Charaktere waren diesmal meiner Meinung nach mehr in den Hintergrund getreten, was ich jetzt aber nicht negativ fand. Der Autor hat seinen Fokus auf die zwei Hauptcharaktere gelegt, womit ich sehr gut leben kann.
 
Wie bereits beim ersten Teil hat mich auch hier der Schreibstil des Autors überzeugen können. Ab dem zweiten Drittel hat sich dieses Buch wirklich zu einem Pageturner entwickelt. Es war spannend und ich als Leser habe richtig mitgefiebert. Ob jetzt jede einzelne Szene oder Handlung wirklich 100%ig Sinn ergeben hat, mag ich jetzt nicht zu bewerten. Wenn man länger über gewissen Situationen oder Handlungen nachdenkt, könnte man natürlich darüber diskutieren, ob der Autor nicht den einfachsten Weg gewählt hat, ohne viel Begründung etc. Da solche Dinge für mich aber keine Auswirkungen beim Lesen selbst hatten, würde ich es nicht als negativ bewerten.
 
 
Mein Fazit:
 
Ein guter zweiter Teil, der zwar zu Beginn ein wenig Startschwierigkeiten hatte, aber dann doch richtig Fahrt aufgenommen hat. Allen, den der ersten Teil schon gut gefallen hat, kann ich die Fortsetzung nur empfehlen.
 
Vielen Dank an Nikolas Stoltz, der mir dieses Buch zum Rezensieren zur Verfügung gestellt hat.

Bewertung:

(3 1/2 von 5 Sterne)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://kristin84.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)